Frau Weißental…

1 Sep
Eine Schulgeschichte. (Mit echten Zitaten von Kindern einer ersten Klasse. Namen wurden natürlich geändert. Inkl. meinem.)
 
 
Ich habe dir heute etwas mitgebracht.“
„Bunte Blätter von draußen. Weil Frühling ist, gell?“
„So ein Quatsch, es ist doch nicht Frühling. Im Frühling wachsen doch Kokosnüsse aus der Erde.“
Du meinst Krokusse. Das ist richtig. Aber Marie, bitte melde dich, wenn du etwas sagen möchtest.“
 
„Frau Weißental, der Timo hat mich vorhin angerülpst.“
Oh, und dann?“
„Leberwurst.“
„Gar nicht wahr, das war Schweinekopfsülze!“
Kinder, bitte.“
„Dafür hat der Moritz vorhin im Morgenkreis volle Lotte gepupst.“
Und wenn man als Lehrer dabei ernst bleiben muss, hasse ich meinen Job.“
„Was?“
Ach nix.“
„Frau Weißental, ich bin in den Max verliebt.“
„Ach so? Und warum, Anna?“
„Der pupst auch immer so lustig.“
Aha. Nun ja. Wer kennt denn die Jahreszeit, die wir gerade haben?“
„Frau Weißental, die Jahreszeit heißt Februar.“
„Oh, da kenn ich ein Lied: Januar, Februar, Herz, April…“
„MÄRZ heißt das!“
„Ich habe nach der Jahreszeit gefragt. Ja, Sarah!“
„Nee, ich wollte nur fragen, ob ich aufs Klo kann.“
„Ob du das kannst, weiß ich nicht.“
„Hä? Ach so, orrr, ob ich aufs Klo DARF!“
Na, geh schon.“
„Frau Weißental, ich war schon vor dem Unterricht aufm Klo und habe groß gemacht.“
Glückwunsch.“
„Hä?“
„Frau Weißental, es ist Herbst!“
Danke Johanna, das ist richtig. Und welche Jahreszeit kommt nach dem Herbst?“
„Weihnachten!“
„Frau Weißental, bei uns kam mal der Nikolaus und der hatte genau die gleiche Uhr an wie der Papa.“
„Frau Weißental, mir ist es zu laut. Ich hab schon ganz arge Kopfschmerzen. Ich krieg voll die Krise!“
Du bist sieben Jahre alt.“
„Meine Mama sagt das immer zu uns.“
Verstehe!“
 
„Frau Weißental, in Afrika ist aber jetzt nicht Winter.“
Das stimmt, Manuel. Kannst du mir Afrika hier auf dem Globus zeigen?“
„Da in der Mitte, dieser Strich, das ist der Rollator.“
Na ja, so ähnlich.“
„Und da ist die Wüste.“
„Frau Weißental, in der Wüste gibt es doch Fabamagonas oder so, oder?“
Fata Morganas heißen die, Luca.“
„Wie Fanta? Es gibt Fanta???“
Nicht Fanta! Fata…“
„Frau Weißental, ich hab voll Durst.“
Dann trink schnell was.“
„Ich beiß auch schnell mal in mein Brot.“
„Nein, die Frühstückszeit ist erst später!“
„Frau Weißental, ich nehm meine Laugenstange nachher mit raus. Pausenbrot to go.“
„IHHH! Die Luisa hat gerülpst!“
„SCHULZ!“
„LUISA!“
„Das sagt mein Papa doch auch immer!“
„Frau Weißental, hast du heute zum Frühstück eine Banane dabei?“
Öhm, nein. Wieso?“
„Mist. Weil dann hätten wir telefonieren können.“
 
„Frau Weißental, warum hast du denn so große Augen?“
„Kennst du das Märchen ‚Rotkäppchen‘?“
„Ja, aber wieso…AHHHH!“
 
„Frau Weißental, die Sarah ist vom Klo wieder da.“
Das sehe ich, Fabian. Da musst du nicht extra rein rufen. Was ist denn los, Sarah?“
„Mein Scheißvermuss klemmt.“
Dein was?“
„Mein Schreivermuss.“
Du meinst Reißverschluss.“
„Ja, sag ich doch.“
„Na komm schon her.“
 
„Frau Weißental, im Februar ist doch auch Fasching, oder?“
Ja.“
„Da geh ich entweder als Tiger, Vampir oder als Heißluftballon.“
Alles klar.“
 
„Frau Weißental, wenn ich mir hier auf den blauen Fleck drücke, tut das voll weh!“
Dann drück halt nicht drauf!“
„Öh, stimmt, ist viel besser schon.“
 
„Frau Weißental, ich hab die Hausaufgaben noch gar nicht abgegeben.“
„Ach Raphael, das sollt ihr doch immer vor dem Unterricht machen.“
„Aber ich hab mir dafür echt den Popo aufgerissen!“
Kind, das heißt ‚Arsch‘.“
„Wie bitte?“
„Nichts, leg sie mir aufs Pult.“
„Frau Weißental, wann ist denn Pause?“
„Wenn wir hier mit dem Thema fertig sind.“
„Haha, das kannst du vielleicht einem Kind erzählen!“
Ähm…“
 
„Frau Weißental, ich bin jetzt doch nicht mehr in den Max verliebt. Weil der Kai macht immer so eine Geste, die bedeutet Sex!“
Kai, stimmt das?“
„Hä? Wie sechs? Ich bin schon sieben!“
„Haha, der Kai ist blöd.“
„Isa, sei nicht so gemein!“
„Ich bin nicht geMEIN, ich sage nur meine MEINung!“
Verflucht! Wie alt bist du noch mal?“
„Morgen älter als heute.“
Pass mal auf, Fräulein. Noch so ein Spruch und ich schmeiß dich raus!“
„Das bringt nicht viel, Frau Weißental. Die Isa setzt sich dann immer beleidigt in den Garderobenschrank und erschreckt die Kinder.“
 
„Frau Weißental, du hast doch da hinten so einen Lehrerschrank, an den wir Kinder nicht dran dürfen.“
Ja und?“
„Ist da dein Bett drin?“
Nein, ich wohne doch nicht hier im Klassenzimmer, Martin.“
 
„Frau Weißental, heute Abend kommt Fußball.“*
(*Es war gerade Frauenfußball-WM.)
Und weißt du denn wer spielt, Frederick?“
„Ja klar. Deutschland gegen…Frauen. Glaub ich!“
„Frau Weißental, du musst dir noch einen Fernseher aus dem Lehrerzimmer holen, sonst kannst du das Spiel ja gar nicht gucken.“
ICH WOHNE NICHT HIER IM KLASSENZIMMER, MARTIN!“
 
„Rabimmel! Rabammel! Rabumm!“
„Ähm…wie bitte, Nico?“
„Ich geh mit meiner Laterne.“
Ach, du meinst St. Martin. Das dauert noch ein paar Wochen. So, du nimmst jetzt dein Heft raus und schreibst die vier Jahreszeiten von der Tafel ab.“
„Ich kann nicht alle abschreiben, die Seite ist gleich voll.“
„Dann blättere um?!?“
„Oh ach so. Du bist so schlau, Frau Weißental!“
 
„Ey, Lea, guck mal schnell, ich hab n neues Buch.“
„Ausm Bubendubel?“
„Hä?“
„Ausm Hupendudel?“
„Häää?“
„HUGENDUBEL heißt der Laden! Und ihr sollt nicht quatschen, sondern abschreiben! Gleich ist Pause!“
 
„Frau Weißental, die Glocken läuten.“
„Warum glocken denn die Leute?“
„Paul, Ruhe jetzt. Ihr schreibt noch ab.“
„FERTIG! ERSTER!“
„ZWEITER!“
„Ich sagte, es ist RUHE HIER!“
 
„Frau Weißental, gestern hat der Flo in der Pause mit mir gestreitet.“
Gestritten.“
„Ja. Und mich angelügt.“
Angelogen.“
„Ja, aber ist jetzt nicht mehr schlimm. Wir haben uns wieder ausgesprecht.“
Oh Mann.“
 
„Frau Weißental, was machen wir nach der Pause?“
„Da teilt ihr euch auf für Religion. Bist du katholisch oder evangelisch?“
„Evangolisch.“
„Natürlich.“
„Letzte Woche haben wir über Freud und Leid gesprochen.“
„Ich kenn nur Cola Light.“
 
So, wer fertig ist, darf in die Pause gehen.“
„Frau Weißental, ich war gestern Rad fahren.“
„Das ist schön, Nicole.“
„Ja. Und übergestern auch.“
 
„Frau Weißental, weißt du, was ich am Wochenende gemacht hab?“
„Nein, was denn, Nora?
„Ich war nackich! GANZ NACKICH!“
PAUSE, KINDER! Ach, und noch einen Tipp von mir: Werdet ja niemals erwachsen!“
 
 
Advertisements

10 Antworten to “Frau Weißental…”

  1. Josh (@joschlp) 1. September 2012 um 22:48 #

    das ist ja herrlch 😀 ich hoffe, ich war nicht so, als ich in der 1. Klasse war. Sollte mal meine Lehrer fragen. ob die noch leben… danke für den schönen artikel.

  2. Lustisch 2. September 2012 um 11:35 #

    Wirklich sehr lustig, aber ich glaube dass kaum dass das zu 100% echt ist 😀

    • diepebbs 2. September 2012 um 11:54 #

      Es ist gesammelt über ein Schuljahr. Aber 100% echte Kommentare. Tatsächlich.

  3. Mia 2. September 2012 um 18:50 #

    Ich weiß, die Namen wurden geändert. Aber die Geschichte wirkt dadurch unrealistisch. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass die Frau Weißental im Jahr 2011 (war ja Frauen-WM) eine Klasse hat, in der die Kinder Fabian, Isa, Kai, Lea, Luca, Luisa, Manuel, Marie, Martin, Max, Moritz, Nico, Nicole, Nora, Paul und Sarah heißen. Was ist mit Justin, Dustin, Kevin und Jayden Ryley? Was ist mit Paris, Shakira, Telisa-Kimberly und Leanne-Vivianne? Und wo sind Bilal, Gülcan und Sinan?

    • diepebbs 2. September 2012 um 19:09 #

      Sie haben die Namen alphabetisch geordnet? Wie sind Sie denn drauf? Mit freundlichen Grüßen, Ihre Schakkeline-Chantal.

  4. Christopher Meyden 3. September 2012 um 11:23 #

    Im Gegensatz zu „Föhn mich nicht an“ ist das mal ein richtig toller Text über die Kommentare von Schülern

  5. @maz_lisa 14. September 2012 um 17:28 #

    Köstlich! 😀
    Ach Grundschule war schon eine Zeit…

  6. Phil 18. November 2012 um 23:36 #

    Ich möchte gerne einzelne Zitate liken und retweeten können 😀

    • diepebbs 19. November 2012 um 14:22 #

      Die „Schweinekopfsülze“ kam öfter gut an… 😉

  7. Ich hoffe ja so sehr das mal wieder neue Beiträge zum Thema „Frau Weißental“ kommen, musste so lachen bei dem Beitrag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: