Ein Liebesgedicht.

6 Okt
Wir sind hier
Landungsbrücken.

Landungsbrücken.

aus freien Stücken.
Stehen da
mit der Stadt im Rücken.
Entzücken uns,
so viel und sehr,
die Landungsbrücken
menschenleer.
Damals wie heute,
als wir uns trafen.
Unten am Hafen.
 
 
 (Fortsetzung folgt)
 
 
 
Advertisements

2 Antworten to “Ein Liebesgedicht.”

  1. Barbara Moutarde 6. Oktober 2013 um 08:40 #

    Ach wie schön. So zart, so frei. Sehr toll.

  2. rmb1982 27. Oktober 2014 um 20:23 #

    Ein wunderschönes Liebesgedicht was ich da gerade gelesen habe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: